Figuren aus Weidenruten

Die Figuren von Irmgard Wissing verzaubern den Betrachter und lassen ihn staunend zurück: Sie wirken so vital und lebendig, obwohl ihnen ein geschweißtes Eisengerüst innewohnt, sie vermitteln Agilität und Bewegungsdynamik, obwohl sie aus kaum mehr als Weidengeflecht gefertigt wurden. Was das Geheimnis hinter ihren zauberhaften Weidenfiguren ist, stellt die 54-Jährige erstmals beim Flachsmarkt rund um…

Mehr »

Mode zum Wohlfühlen

Die Arbeit mit Stoffen und Textilien trägt Doris Zwingelberg in ihrer DNS: Ihre Urgroßmutter war Schneiderin, die Großmutter widmete sich verschiedenen Handarbeiten und ihre Mutter hat als Heimatpflegerin in Oberfranken mehr als 400 Trachten gefertigt. So wundert es nicht, dass die 56-jährige aus dem oberpfälzischen Parsberg (bei Regensburg) diese Familientradition fortführt. Die Diplom-Textildesignerin hat sich…

Mehr »

Filzprodukte: zwischen Kunstobjekt und Gebrauchsgegenstand

Robust und widerstandsfähig, hitze- und kälteisolierend, schalldämmend und druckelastisch – das sind die Eigenschaften von Filz. Schon vor tausenden Jahren wurde diese Technik der Textilherstellung vermutlich in Zentralasien entwickelt; die dortigen Völker nutzten das hochdichte Gewebe unter anderem für ihre Zelte, Teppiche, Kleidung und Gebrauchsgegenstände. Karawanen aus Asien sollen das Handwerk nach Europa gebracht haben,…

Mehr »

Durchblick mit Naturhornbrille

Vor rund 700 Jahren waren es italienische Mönche, die den Halbedelstein Beryll – daher das Wort Brille – dazu nutzten, um ein Vergrößerungsglas und damit eine Sehhilfe zu schaffen. Weitere 200 Jahre vergingen, bis eine Brille ähnlich der heute bekannten Form gefertigt wurde. Seitdem hat die Sehhilfe nicht nur funktionalen Charakter, sondern ist zum modischen…

Mehr »

Nostalgische Erinnerungen mit viel Charme

Einen Hauch von Nostalgie bringt Joachim Zell von Samstag, 19., bis Montag, 21. Mai, auf den Flachsmarkt. Der 54-jährige Fotograf aus Euskirchen vereint ein uraltes kunsthandwerkliches Verfahren mit vergleichsweise moderner Technik: Er verewigt die Besucher des Marktes in seinen fotografischen Scherenschnitten und bietet damit individuelle Erinnerungsstücke mit unvergleichlichem Charme.

Mehr »

Haus der Seidenkultur zeigt altes Textilhandwerk

„Schipp-Schapp“ schallt es aus der nostalgischen Spinnstube in der Burg Linn, wo das Haus der Seidenkultur altes Textilhandwerk lebendig präsentiert. Da klappert das Schiffchen im Webstuhl, wo der Handwebmeister zeigt wie Stoff gemacht wird. Ein Patroneur erklärt, dass er zusammen mit dem Musterzeichner und Kartenschläger einst in Krefeld im „Technischen Atelier“ für die Vorstufen des…

Mehr »

Flachsmarkt 2017

Auch in diesem Jahr ist es wieder gelungen, ausgestorbene und fast vergessene, in jedem Fall aber besondere Handwerkskünste nebeneinander zu erleben. Mit knapp 30 neuen Handwerkern haben wir die Vielfalt der Gewerke erweitert, und den Flachsmarkt bereichert und wieder zu einem lohnenden Ausflugsziel gemacht. Besonders zu erwähnen ist, dass vier Handwerker 25 Jahre kontinuierlich einen…

Mehr »

Harald Fiedler – Engagiert für Sport und Brauchtum

Flachsmarkt rund um Burg Linn

Ohne Harald Fiedler wäre der TV Burgfried Linn 1899 sicher nicht der Verein, der er heute ist. In über fünf Jahrzehnten prägte der beliebte und bekannte Sportlehrer die Entwicklung des Vereins und vermittelte Kindern wie Erwachsenen gleichermaßen die Freude an der Bewegung. Doch der 85-jährige Linner zeichnet sich nicht nur durch Sportsgeist aus, sondern auch…

Mehr »

Eine süße Flachsmarkt-Edition

Die Produkte von Hartmut Gerhards sind in aller Munde. Und das im wahrsten Wortsinn. Seit vielen Jahren ist der Bonbonmacher zu Gast auf dem Krefelder Flachsmarkt und begeistert die Besucher mit seinen süßen Kreationen. Auch in diesem Jahr hat er von Samstag, 3., bis Montag, 5. Juni, einen Stand auf Burg Linn. Erstmals präsentiert der…

Mehr »

Klöppeln – Feines aus Fäden

Klöppeln ist für Laien ein Buch mit sieben Siegeln. Selbst mit größer Mühe lässt sich nicht erkennen, nach welchem System die kleinen Holzklöppel mit den Fäden hin- und herfliegen. Und dennoch entsteht aus dem Fadengewirr langsam ein Muster aus Spitze. Annette Bader zeigt mit dem Handwerk des Klöppelns von Samstag, 3., bis Montag, 5. Juni,…

Mehr »