Flachsmarkt rund um Burg Linn

Harald Fiedler – Engagiert für Sport und Brauchtum

Ohne Harald Fiedler wäre der TV Burgfried Linn 1899 sicher nicht der Verein, der er heute ist. In über fünf Jahrzehnten prägte der beliebte und bekannte Sportlehrer die Entwicklung des Vereins und vermittelte Kindern wie Erwachsenen gleichermaßen die Freude an der Bewegung. Doch der 85-jährige Linner zeichnet sich nicht nur durch Sportsgeist aus, sondern auch durch Heimatverbundenheit. Für seine Verdienste um Sportgeschehen und Brauchtum wird der Fiedler, der auch Ehrenmitglied des TV Burgfried Linn ist, mit der Leopold-Wahlefeld-Plakette ausgezeichnet.

Die Turnhalle an der Danziger Straße war gerade fertiggestellt worden, als Harald Fiedler 1964 nach Linn kam. Sogleich wurde er im Verein aktiv. Als Trainer suchte er stets nach Möglichkeiten, das Angebot für den heute rund 600 Mitglieder starken Sportverein zu verbessern. So wurde 1980 unter seiner Regie die Korbballmannschaft der Frauen gegründet, die in den Jahren 1981 und 1983 sogar Rheinischer Meister wurde und an den Deutschen Meisterschaften teilnahm. Für die Kinder- und Jugendabteilungen des TVB Linn organisierte Harald Fiedler viele Jahrzehnte die Ferienfahrten. Dabei lag es ihm am Herzen, auch Kinder aus sozial schwachen Familie ins Vereinsleben zu integrieren.
Als Oberturnwart im TVB und Kinderturnwart im Turngau Krefeld erhielt Harald Fiedler die Gauehrennadel des Turngaus Krefeld; außerdem wurde ihm vom Rheinischen Turnerbund der Ehrenbrief des deutschen Turnerbundes verliehen. Als Ehrenmitglied ist der 85-Jährige nach wie vor eng ins Vereinsleben eingebunden: Wo es etwas zu organisieren gibt, ist er zur Stelle. Zum Beispiel die Indiaca-Turniere, die er seit zehn Jahren leitet. Und auch die beliebten Abendwanderungen gehen auf sein Konto.

Wenn es darum ging, Sport mit Spaß, Brauchtum und Geselligkeit zu verbinden, überzeugte der Sportlehrer mit viel Kreativität: Er war der Initiator des Linner Burgfestes, an dem viele Krefelder Sportvereine teilnahmen. Und beim Linner Flachsmarkt war er viele Jahre als Organisator für die Ausrichtung der „Stadtmeisterschaften im Fassrollen“ verantwortlich. Jenseits des Sportplatzes bzw. der Sporthalle engagiert sich Harald Fiedler für den Erhalt und die Pflege der Kapelle Hausenhof und ist in der evangelischen Gemeinde aktiv. Rückhalt findet der rüstige Senior übrigens bei der Familie, die ihn bei all seinen ehrenamtlichen Tätigkeiten stets den Rücken freigehalten hat.

Cookie Consent mit Real Cookie Banner