Flachsmarkt rund um Burg Linn

Krefeld Linn

Krefeld Linn – immer ein Besuch wert

PlanHinweistafeln_Flachsmarkt

Dies sind nur einige schöne und interessante Orte in Linn

Es gibt aber noch viel mehr zu entdecken!

1: Burg Linn: Kurkölnische Landesburg, ursprünglich Sitz der Herren von Linn. Gut erhaltene Wehrmauern aus dem 13. Jhd. Jagdschloss in der Vorburg.
2: Burgpark Linn: Landschaftspark auf den frühneuzeitlichen Festungswällen. Um 1830 von Maximilian Friedrich Weyhe für Philipp de Greiff entworfen.
3: Andreasmarkt: Am Tage des heiligen Andreas (30.11.) wurde hier der jährliche Flachsmarkt abgehalten. Seit den 1970er Jahren findet der Flachsmarkt immer zu Pfingsten im Burgpark statt.
4: Margaretenplatz: Früher Kirchhof und Standort der 1814 eingestürzten gotischen Pfarrkirche St. Margareta. Fundamente der Kirche und des angebauten Schullokals teilweise erhalten.
5: Museum Burg Linn – Ausstellungsgebäude für Archäologie, Burg- und Stadtgeschichte, Volkskunde des Niederrheins
6: Deutsches Textilmuseum – Das Deutsche Textilmuseum gehört zu den international wichtigsten Sammlungen mit historischen Textilien und Bekleidung. Die Sammlung umfasst etwa 30.000 Objekte aus allen Teilen der Welt von der Antike bis zur Gegenwart.
7: Katholische Pfarrkirche St. Margareta – 1819 erbaut
8: Issumer Turm – ehemaliger Burgmannshof
9: Bakenhof – ehemaliger Burgmannshof
10: Mühlenhof – ehemalige kurkölnische Ross- und Wassermühle
11: Zollhaus – erbaut in der ersten Hälfte des 17. Jhd.
12: Torwächterhäuschen – am ehemaligen Rheintor. Erbaut im 18. Jhd.
13: Barockes Gartenhäuschen – erbaut 1715. Einziges noch erhaltenes Gartenhäuschen dieser Art in Krefeld.
14: Alter jüdischer Friedhof

Neben diesen Highlights gibt es noch viele weitere interessante Orte der Geschichte, Geschäfte und Gastronomie in Krefeld Linn.
Wenn Sie mehr dazu erfahren möchten folgen Sie diesem Link:

logo_120_links